St. Josef

Schneggenstrasse 2, 8192 Glattfelden

St. Josef Glattfelden

Geschichtliches

Die beengten Verhältnisse bei den katholischen Gottesdiensten, die in Glattfelden ab dem Jahr 1931 im Schulhaus Aarüti stattfanden, motivierten die Gottesdienstbesucher, einen Kirchenbaufonds zu gründen. Ende 1942 wurde der Baugrund für den Bau der heutigen Kirche oberhalb des Dorfes angekauft. Der Architekt Joseph Steiner errichtete in den Jahren 1950 - 1951 die Kirche, welche am 21. Oktober 1951 eingesegnet wurde. Erst zehn Jahre später erhielt der Glockenturm seine Glocken. Im Jahre 1968 wurde der Altarbereich angepasst, und 1993/94 gestaltete der Künstler Alois Spichtig den Chor der Kirche um.

(Quelle und weitere Informationen: Wikipedia)

Lage

Auf der «Wilhelmshöhe» an der Berghaldenstrasse steht oberhalb des Dorfes die Kirche St. Josef.

Neben der Kirche hat es ausreichend Parkplätze. Mit dem ÖV ist Glattfelden mit der S9 zu erreichen. Nach 8 Minuten Fahrzeit mit dem Bus Nr. 540 gelangt man zur Haltestelle «Post», von wo ein schmales Strässchen zur Kirche hinaufführt (Gehzeit ca. 9 Minuten). 

Die Kirche bietet Platz für 130 Personen (ohne Empore).

Link zu Google Maps

Verantwortlich:

Kamila Puchalska

Sakristanin der Kirche St. Josef in Glattfelden

   076 519 40 85kamilahalinapuchalska(at)gmail.com